BALTHASAR-NEUMANN-TECHNIKUM IN TRIER

Ein Standort – zwei Schulen: Die berufsbildende Schule „Balthasar-Neumann-Technikum“ vereint in Trägerschaft des Landkreises Trier-Saarburg ein Technisches Gymnasium und eine Fachschule für Technik. Es befindet sich im renovierten Gebäude des ehemaligen Klosters „Zum guten Hirten“ und bietet dank modernster Technik hervorragende Ausbildungsmöglichkeiten. Die zahlreichen Laborräume ermöglichen einen praxisnahen, projektorientierten Unterricht. Am regelmäßig stattfindenden Infotag kann man sich selbst davon vor Ort ein Bild machen.

Die Größte im Land: Das Technische Gymnasium mit den Technikschwerpunkten Bautechnik, Elektrotechnik und Metalltechnik führt in dreijährigem Vollzeitunterricht (Klasse 11 bis 13) zur Allgemeinen Hochschulreife. Die Fachschule für Technik ist die größte ihrer Art in Rheinland-Pfalz. Sie vermittelt sowohl in zweijähriger Vollzeit als auch im vierjährigen berufsbegleitenden Teilzeitunterricht die Fortbildung zur Staatlich geprüften Technikerin / zum Staatlich geprüften Techniker. Dieser Beruf versteht sich als eine Art Schnittstelle zwischen technischer Praxis und ingenieurwissenschaftlicher Theorie. Wichtigste Aufgabe der Fachschule ist es, junge Menschen dazu zu befähigen, nach Abschluss der Weiterbildungsmaßnahme leitende, planende und beratende Aufgaben in Industrie, Handwerk und Verwaltung zu übernehmen.

Aus der Praxis – für die Praxis: Jedes Jahr beginnen ca. 150 Schüler/-innen die Weiterbildung an der Fachschule und ca. 90 Schüler/-innen den Unterricht am beruflichen Gymnasium. Insgesamt beträgt die Schülerzahl im Mittel etwa 650, die von rund 40 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. Die meisten technischen Lehrkräfte sind Diplom-Ingenieure und bringen ihre praktischen Erfahrungen aus der Industrie in ihren Unterricht mit ein. Was man hier lernt, kann man im Betrieb sofort gebrauchen!

Mehr unter: www.bnt-trier.de

Folge uns auf ...
Facebook, Instagram und Youtube

4 5 6 7 8 9 10 11