BESTE AUSSICHTEN IM HANDWERK

„Handwerk hat goldenen Boden“ – diese Weisheit ist zwar schon alt, aber immer noch aktuell. Wer einen abwechslungsreichen Beruf mit guten Perspektiven sucht, in dem Kopf und Hand, Kreativität und Können, Teamarbeit und Kundenkontakt gefragt sind, ist hier genau richtig. Das Handwerk gehört zu den Wirtschaftsbereichen mit den meisten Auszubildenden in Deutschland. Es bietet mehr als 100 verschiedene Berufe von A wie Änderungsschneider bis Z wie Zweiradmechatroniker. Das breite Spektrum umfasst Hightech-Ausbildungen ebenso wie Tätigkeiten, die kaufmännisches oder künstlerisches Talent erfordern. Ob draußen oder drinnen, mit Kraft oder Fingerspitzengefühl, mit oder ohne Kundenkontakt – hier gibt es für alle persönlichen Vorlieben die passenden Angebote.

Gesuchte Spezialisten: Mit einer abgeschlossenen Ausbildung im Handwerk ist man auf dem Arbeitsmarkt in vielen Bereichen sehr gefragt.

Vielfältige Herausforderungen: Die Ausbildung ist vielseitig und interessant, der Schwierigkeitsgrad der Tätigkeiten wird schrittweise angehoben.

Angemessener Lohn: Während der Ausbildung wird eine Vergütung gezahlt, die mit jedem Ausbildungsjahr steigt.

Solide Basis: Die handwerkliche Ausbildung ist der erste Schritt. Wer es sich zutraut, kann dann die Meisterprüfung oder ein Studium absolvieren und auch in jungen Jahren schon viel erreichen – nicht nur als Schornsteinfegermeisterin.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel verfügt über viele Kontakte zu regionalen Handwerksbetrieben und Informationen zu interessanten Praktikumsplätzen, die einen guten Einblick in die unterschiedlichen Gewerke ermöglichen. Das Handwerk bietet in der Eifel sehr gute Start- und Entwicklungsmöglichkeiten!

Folge uns auf ...
Facebook, Instagram und Youtube

4 5 6 7 8 9 10 11