VIELFÄLTIGE VERANTWORTUNG

ZAHNMEDIZINISCHE FACHANGESTELLTE WERDEN IN DER ZAHNARZTPRAXIS REIF & Kaiser IN GEROLSTEIN KONSEQUENT WEITERGEBILDET

Früher kannte man sie als Zahnarzthelferin – heute haben zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) immer mehr anspruchsvolle Aufgaben und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. In der Zahnarztpraxis Reif & Kaiser organisieren sie die Arbeitsabläufe, betreuen die Patienten und assistieren bei Behandlungen.

Reibungsloses Praxismanagement: Eine ZFA vereinbart Termine mit Patienten, bereitet die Praxisräume und die benötigten Instrumente vor und sucht die entsprechenden Patientenakten heraus. Außerdem werden Rezepte ausgestellt, die weiteren Behandlungs­wege organisiert und Aufklärungsmaterial zur Verfügung gestellt. Viele wichtige Tätigkeiten wie Materialbestellungen, Auftragsabwicklung mit den Zahntechnikern oder die Erstellung von Heil- und Kostenplänen finden dabei zusätzlich im Hintergrund statt.

Unterstützung bei Behandlungen: Vor der Behandlung wird alles Notwendige zusammengestellt, währenddessen Instrumente und Materialien angereicht und Speichel abgesaugt, nach der Behandlung müssen die durchgeführten Arbeiten dokumentiert und die Räume gereinigt und desinfiziert werden, damit sie für den nächsten Patienten wieder vorbereitet sind. Bei Bedarf führt die ZFA auch Röntgenaufnahmen und kleinere Laborarbeiten, wie beispielsweise das Ausgießen von Gebissabformungen mit Gips, durch.

Interessante Fortbildungen: Die Zahnarztpraxis Reif & Kaiser legt großen Wert auf eine exzellente Qualifikation aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und fördert daher gezielt zusätzliche Ausbildungen. Das sind einige der möglichen Spezialisierungen: Ein/-e zahnmedi­zinische/-r Prophylaxe-Assistent/-in (ZMP) führt Maßnahmen zur Vorbeugung von Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis durch. Dazu ge­hören professionelle Zahnreinigungen ebenso wie die Vermittlung der richtigen Zahnputztechnik und der Umgang mit Zahnseide. Dental-Hygieniker/-innen sind spezialisiert auf Erkrankungen des Zahnbetts und Zahn­fleischs und machen beispielsweise nicht-chirur­gische Paro­don­­titis-Behandlungen. Ein/-e zahnmedizinische/-r Ver­waltungsassistent/-in kümmert sich um die Einführung von Qualitätsmanagementsystemen und die Aus- und Fortbildung der ZFAs. Ein anderes Arbeitsfeld deckt der Assistent / die Assistentin für zahnärzt­liches Praxis­management ab: Er / sie ist unter anderem zuständig für die Buchführung sowie Lohn- und Gehaltsabrechnungen.

Sehr gute Berufsaussichten: Zahnärztin Christine Kaiser sieht ausgezeichnete Perspektiven für zahnmedizi­nische Fachangestellte: „Das ist ein sehr vielseitiger Beruf mit Zukunft. Unsere medizinischen und administrativen Mitarbeiterinnen sind für den reibungs­losen Ablauf in einer Zahnarztpraxis unverzichtbar.“

Folge uns auf ...
Facebook, Instagram und Youtube

4 5 6 7 8 9 10 11